Hier finden Sie alle Meldungen der Vergangenheit

Zumba in Wenzen

Der MTV Wenzen hat sein Sportangebot erweitert und bietet derzeit Dienstags einen Zumbakurs an. Zumba beinhaltet Bewegung und Rhythmik und es ist ein Fitnesstraining, das durch lateinamerikanischen Tanz inspiriert. Die Teilnehmer bewegen sich zu exotischen Klängen, inspirierenden Latino-Rhythmik und internationalen Beats. Das angesagte Angebot trägt zum Kalorienverbrauch und Gesundheitsförderung bei. An zehn Abenden treffen sich die Teilnehmer mit Zumba-Trainerin Janina Aurin in der Turnhalle Wenzen, um in die Welt von Zumba einzutauchen.

 

Zumbakurs ab 10.04.

Achtung - Neues Angebot ab 10.04. bei uns ❗❕❗ Wahrscheinlich das beste Workout überhaupt! Tanze zu toller Musik mit tollen Leuten und verbrenne tonnenweise Kalorien, ohne es zu merken. 🕺🏻💃 Zum 10er Kurs kannst du dich ab sofort bei unserer Zumbatrainerin Janina Aurin telefonisch 0151/15483074 oder per E-Mail: janina.aurin@gmx.de informieren und anmelden!

mehr lesen

MTV Wenzen veranstaltet gut besuchten Tag der offenen Tür

Wie angekündigt hat der MTV Wenzen sich und seine Sparten am vergangenen Sonntag im Rahmen eines "Tages der offenen Tür" in der örtlichen Turnhalle vorgestellt.

 

Die Veranstaltung begann mit einem sehr gut besuchten Gottesdienst, der von Pastor Paul-Gerhard Feilcke modern und der Veranstaltung angepasst gestaltet wurde. So wurde  u. a. die Vereinshymne des FC Liverpool  "You never walk alone"  in deutscher Übersetzung, verbunden mit Texten des Propheten Jesaja aus dem Alten Testament als Gebet gesprochen und  gemeinsam das allen bekannte  "Marmor, Stein und Eisen bricht" gesungen.

 

Die sportlichen Vorführungen begannen dann mit einem Ball- und Schusstraining der Jugend der FSG Hils-Selter unter ihrem Trainer Henning Strohmeier. Anschließend zeigten die Kleinsten der Turnabteilung unter ihrer Übungsleiterin Jennifer Hübner mit großer Begeisterung, was sie schon gelernt haben. Worüber sich natürlich auch viele anwesende Eltern und Großeltern sehr freuten.  Es folgten  die von Susanne Grave trainierten Linedancerinnen mit einer ebenfalls begeisternden Vorstellung, im Rahmen derer auch das zahlreiche Publikum Gelegenheit bekam, ein wenig mitzumachen. Hoffentlich hat dieses bei einigen der Besucherinnen und Besucher (selbstverständlich sind auch Männer gern zum regelmäßigen Training am Mittwochabend in der Turnhalle gesehen) das Interesse an dieser Sportart geweckt.

 

Nach einer kurzen Stärkungspause, in der, wie aber auch den ganzen Tag über, alle Anwesenden ein vielfältiges Finger-Food-Buffet, Kaffee und Kuchen sowie Getränke aller Art genießen konnten, wurde die Veranstaltung mit einer Präsentation der Tischtennis-Abteilung fortgesetzt. Die Spielerinnen und Spieler demonstrierten anhand eines Einzels und eines Doppel (Frauen gegen Männer) die Spiel- und Zählweise. Fortgesetzt wurden die Vorführungen durch die Damen-Gymnastik-Gruppe, die zeigen konnte, dass sie auch nach vielen Jahrzehnten des Bestehens immer noch ein ganz wesentlicher Bestandteil des Sportangebotes in Wenzen ist. Als weiterer Höhepunkt folgten die Vorführungen der im letzten Jahr neu unter dem jungen Trainer Ansgar Rother gegründeten Tanzgruppe, die zeigte, dass man in kurzer Zeit schon fast zum Tanzprofi werden kann. Auch hier wurde das Publikum zum Schluss aufgefordert mitzumachen, wovon auch einige der anwesenden Paare Gebrauch machten. Den Abschluss des sportlichen Teils  gestalteten danach die Leistungsturnerinnen und Leistungsturner unter ihrem Trainer Achim Rother, die in flotter Abfolge ihr immer wieder schon von Erfolgen auf überregionaler Ebene gekröntes  Können an allen Geräten zeigten.

 

1. Vorsitzender Oliver Hagenbuck dankte abschließend allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die sehr gut gelungenen Vorführungen und gab der Hoffnung Ausdruck, dass sich dadurch viele zusätzliche Sportbegeisterte angesprochen fühlen, künftig in einer oder auch mehrerer der Sparten mitzumachen.

 

mehr lesen

Tag der offenen Tür

Jahreshauptversammlung 2018

Volkswandern

Das dies jährige Volkswandern des MTV Wenzen stand unter dem Motto erst wählen und dann wandern, walken oder biken. Mehr als 35 Personen haben das Angebot genutzt und das obwohl der Wettergott nicht wirklich mitgespielt hat. Die angebotenen Strecken war an das jeweilige Leistungsvermögen angepasst Strecken von 2 – 10 Kilometer für die Wanderer und Walker sowie 25 Kilometer für die Biker die dabei fast 800 Höhenmeter überwunden haben. Wie immer wurde für das leibliche Wohl gesorgt, sodass nach der körperlichen Anstrengung die Energiereserven wieder aufgefüllt werden konnten. Alle Teilnehmer freuen sich schon auf die Wiederholung im nächsten Jahr.

 

MTV Wenzen sichert sich den zweiten Platz

In Liga 5/ Vier Turnerinnen unter den ersten Zehn

 

 

Im dritten und letzten Durchgang der Kreisrundenwettkämpfe im Gerätturnen verpaßte das Team des MTV Wenzen mit Franziska Amelung, Lina Voges, Marie Helmke, Lavina Hein, Mia Selma Jörns, Marlen Bittner und Mira Siebold mit nur 0,75 Punkten Rückstand den ersten Platz in der Tageswertung. Auch bei der Jahreswertung wurde der zweite Platz erzielt – ein sehr gutes Ergebnis. In deser Liga starteten die Jahrgänge 2009-2007. Zur Auswahl standen die Pflichtübungen laut DTB Aufgabenbuch I – V. Gestartet waren 44 Turnerinnen. Nachfolgend die Tages – und (in Klammern) die Jahreseinzelplatzierungen: Franziska Amelung erreichte, durch sauber vorgetragene Übungen an diesem Tag mit 56,50 Punkten den ersten Platz ( 6.).Franziska zeigte an allen Geräten die P 5. Am Reck trug sie ihre Übung mit hervorragender Spannung vor. Dafür bekam Franziska an diesem Gerät die Tageshöchstnote von 14,75 Punkten.Nach dem Mia Jörns im ersten und zweiten Durchgang jeweils den zweiten Platz belegt hatte lief es diesmal nicht ganz so gut.

 

Auch das Reck war Mias bestes Gerät und bekam für die P 5 14,35 Punkte. In der Tageswertung reichten 54,90 Punkte für den 7. Platz ( 2.) Mira Siebold die sich nach grösserer Trainingspause wieder zurück gemeldet hatte, und nur einige Wochen Training absolvierte, wurde im Team wieder aufgenommen und nahm am letzten Wettkampf teil.Auch am Reck erreichte Mira mit 14,65 von 15 möglichen Punkten eine hohe Wertung. In der Tageswertung reichten 53,25 Punkte für Platz 9 (38.)

 

Marlen Bittner präsentierte am Boden eine schöne Übung die mit 13,90 Punkten belohnt wurde.Am Schwebebalken hatte Marlen leider einen Sturz, darum reichten 53,15 Zähler diesesmal nur für Rang 10 ( 7.) Lavina Hein die ihren zweiten Wettkampf turnte, zeigte noch nicht nicht an allen Geräten die P 5. Am Reck turnte Lavina eine schöne Übung und erhielt dafür 14,55 Punkte, auch die Hocke über den 1,10 m hohen Sprungbock gelang ihr gut (13,95) bei der Tageswertung reichten 52,60 Punkte für Rang 12 (30.) Marie Helmke konnte auch am Reck für sich die meisten Punkte (14,25) erturnen auch für die neu erlernte P 4 am Schwebebalken gab es eine gute Wertung (13,00) Nur am Boden hatte Marie Pech und mußte einen Sturz hinnehmen was sie um einige Plätze zurück warf. 50,75 Punkte reichten am Ende für Rang 16 (14.) Für Lina Voges lief es leider an diesem Tag gar nicht gut und Lina mußte an einigen Geräten zuviel Abzüge in kauf nehmen.Am Reck und Sprung konnte Lina noch am meisten Punkten eine 12,95 und 12,65. Mit 48,65 Punkten reichte es diesmal nur für Platz 21. Bei nur zwei Wettkämpfen reichte es in der Jahreswertung für Rang 33. Insgesamt eine sehr gute Leistung die das Team des MTV Wenzen in den drei Wettkämpfen gezeigt hat. Abgebildet sind von links: Marie Helmke, Mira Siebold, Mia Jörns, Lavina Hein, Franziska Amelung und Lina Voges.

 

 

 

Damengymnastik hat Grund zur Freude.

 

Kürzlich konnten die Gymnastikdamen

ein besonderes Jubiläum feiern. Seit 20 Jahren betreut Übungsleiterin Christine Paulmann die Gruppe. Statt Sportstunde wurde Christine dafür mit einem gemütlichen Beisammensein überrascht. Die offiziellen Glückwünsche für den MTV überbrachten Christa Horvath/Spartenleitung und  Oliver Hagenbuck/1. Vorsitzende. Der Verein freut sich auf weiterhin erfolgreiche  Zusammenarbeit. Die Damengymnastik trifft sich jeden Freitag ab 20:oo h 

in der Turnhalle-Wenzen. Interessenten sind jederzeit herzlich willkommen.

 

Kreis- Kinder- und Jugendturnfest am 27. August

„Du hast Lust auf einen actionreichen Tag? Du willst dich im Wettbewerb messen? Du und dein Team wollen sich der Herausforderung stellen? Dann seid ihr beim Turnfest mit der ultimativen Teamsport Challenge genau richtig!“ - so heißt es in der Ausschreibung, mit der der Turnkreis Northeim-Einbeck zum diesjährigen Turnfest am letzten Sonntag im August nach Einbeck/Wenzen einlädt.

Das Programm bietet Angebote nur vormittags oder nur nachmittags, nur mittags oder natürlich auch für den gesamten Tag. Am letzten Sonntag im August können alle Bewegungsbegeisterten ohne vorher viel üben zu müssen einen Tag lang Spaß haben und Herausforderungen meistern. Am Vormittag finden die Einzel-Wettkämpfe statt: für Kinder bis acht Jahre der Mini-Fünfkampf mit Balancieren, Rolle vorwärts, Standweitsprung, Slalomlauf und Hockwenden; für alle ab 8 Jahre der Wahl-Vierkampf. Hier werden 50m- oder 75m-Sprint, Seilspringen und Hockwenden in verschiedenen Altersklassen gefordert. Zusätzlich müssen aus einem Pool von 16 Elementen im Bodenturnen drei ausgewählt und vorgeführt werden. Weitere Infos darüber finden sich in der Ausschreibung.

Mittags folgen die absolut beliebten Staffelwettbewerbe, und zwar für die Jüngeren die Hindernisstaffeln. Eine Mannschaft besteht aus vier Kindern, wobei Jungen und Mädchen in einer Mannschaft starten können, um auch kleineren Vereinen eine Teilnahme zu ermöglichen. Ein Völkerballturnier für angemeldete und spontan gebildete Mannschaften findet ebenfalls mittags statt. Nachmittags folgen die Pendelstaffeln für die Älteren, bei denen auch gemischte Mannschaften starten können.

Einen absoluten Höhepunkt bildet am Nachmittag die `Ultimative Teamsport-Challenge`. An zehn Stationen sind alle als Vereins-Teams gefordert. Erst vor Ort wird der genaue Ablauf an jeder Station erläutert. So müssen beim Biathlon beispielsweise nach einer Laufrunde liegend Dosen abgeworfen werden. Das Airtrack kann mit einer über zehn Meter langen Hüpfburg verglichen werden, auf der es beim Turnfest gilt möglichst schnell zu sein. Manche Aufgaben müssen von allen Teammitgliedern nacheinander, manche gleichzeitig durchgeführt werden. Ein Team besteht aus fünf Personen, von denen mindestens eine über 12 Jahre alt sein muss. Die zu bewältigenden Aufgaben stammen u.a. aus den Bereichen Kraft, Schnelligkeit, Airtrack, Teamgeist, Koordination, Biathlon, Geschicklichkeit. „Nur wer mitmacht, kann gewinnen! Ihr werdet das schaffen!“, lautet das Motto. Es können beliebig viele Teams gemeldet werden.

Das Turnfest beginnt mit einem olympischen Einmarsch um 10.00 Uhr und endet mit dem Löschen der Turnfestflamme gegen 16.45 Uhr. Orientierungslauf auf und am Sportgelände, eine Spielwiese, `Bubble-Balls`, Skiken, Disc-Golf können als Mitmachangebote ausprobiert und genutzt werden. Für das leibliche Wohl ist vom Ausrichter MTV Wenzen gesorgt. Infos und Ausschreibungen gibt es auf der Homepage unter www. turnkreis-nom-ein.de und können angefordert werden bei katharina.ermoneit@turnkreis-nom-ein.de.

Foto: Turnkreis Northeim-Einbeck

Wenzer Turner startet bei Landesmeisterschaften

 

Im Mai wurden in Oker die Landeseinzelmeisterschaften im Gerätturnen ausgetragen.

 

Hierfür hatte sich Tim Honisch bei den Bezirksmeisterschaften qualifiziert.

 

Im WK 16 starteten die Jahrgänge 2005/06. Ausgeschrieben waren die Pflichtübungen sechs bis acht. Tim, der zu dem jüngeren Jahrgang zählt war leider in der Woche vor der Meisterschaft erkrankt und konnte nicht trainieren. Dennoch stellte er sich der Herausforderung und nahm am Wettkampf teil. Tim turnt an den Geräten Boden, Ringe,Barren und Reck die P-6. Am Pauschenpferd bekam Tim für die P-7 die er zum erstenmal in einem Wettkampf turnte von maximal siebzehn Punkten 13,90 eine gute Wertung bei einer Landesmeisterschaft. Die P-7 am Sprung, ein Handstützüberschlag über den Sprungtisch wurde mit 14,90 Punkten belohnt.  Eine Pflichtübung in diesem Bereich besteht immer aus mindestens sechs verschiedenen Elementen, die in der Ausführung und Technik möglichst ohne Fehler vorgetragen werden sollen, was allerdings sehr schwierig ist. Tim der diesen Wettkampf nächstes Jahr nocheinmal turnen darf, erreichte  nach sechs geturnten Geräten mit 79,65 Punkten den sechszehnten Platz.

 

Kniffel-Turnier in Wenzen

Der MTV Wenzen veranstaltete kürzlich zum wiederholten Male in der Pausenhalle der Grundschule ein Preis-Kniffel-Turnier. Bei sehr guter Beteiligung entwickelte sich unter interessierter Begleitung durch zahlreiche Zuschauer von Anfang an ein spannender Abend.

 

Die Führung wechselte hin und her. Am Ende konnte Nico Tekluk mit 1112 Punkten als verdienter Sieger 2017 den Wanderpokal entgegen nehmen. Auf den weiteren Plätzen folgten mit 1077 Punkten Dieter Mönkemeier und knapp dahinter mit 1074 Punkten Pascal Beckmann vor Angelika Hübner, Silvia Ohrmann-Eden und dem Vorsitzenden des MTV Oliver Hagenbuck. Auf dem 7. Platz folgte dann bereits der neue Pastor der Kirchengemeinden Wenzen und Umgebung Paul-Gerhard Feilke, über dessen Teilnahme sich die Veranstalter ganz besonders gefreut haben.

 

Den Preis für den besten Teilnehmer U 18 konnte Sönke Henniges entgegen nehmen. Aber auch alle anderen Teilnehmer erhielten einen Sachpreis.

 

Der MTV Wenzen bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, den Zuschauern sowie der Schulleitung der Grundschule „Auf dem Berge“ für die erneute Zurverfügungstellung der Pausenhalle und freut sich schon auf das Turnier im nächsten Jahr bei hoffentlich ähnlich guter Beteiligung.“

 

0 Kommentare

Einladung zum Menschenkicker Turnier

 

Am Freitag,den 05.Mai 2017 ab 18.00 Uhr

 

auf dem Sportplatz Wenzen

 

anlässlich des Fussballwochenendes der FSG Hils / Selter

 

 

 

Was sind eigentlich Menschenkicker ?

 

 

 

Stell Dir vor, du bist Teil eines übergroßen Tischkickers.

 

Du spielst mit deinem Partner an einer beweglichen Stange und versuchst in einem Spielfeld, das von einer Bande umgeben ist,

 

ins gegnerische Tor zu schießen. Neben einem Torhüter, der sich ebenfalls an einer Stange frei bewegen kann, spielen noch weitere 2 Spieler an einer Stange. Insgesamt besteht ein Team aus mindestens 5 Spielern.

 

 

 

Was ist noch wichtig ?

 

 

 

       Die Spieldauer beträgt 5 Minuten

 

       Es wird keine Startgebühr erhoben

 

       Gespielt wird ausschließlich mit Turnschuhen

 

       Anmeldung erfolgt über den rückseitigen Anmeldebogen, der ausgefüllt und unterschrieben zurückgesendet werden muss

 

 

 

Anmeldeschluss :  22.04.2017

bei Oliver Hengst -

0160/97713521 oder oliver2072@t-online.de

 

 

0 Kommentare

Goldenes Finale für die TG Wenzen/Salzgitter/Oker in der Schüler/Einsteiger Süd

 

Besser hätte es für die Turner der Schüler/Einsteigerliga der TG VFL Oker / TSV Salzgitter / MTV Wenzen in dieser Saison nicht laufen können. Nach zwei Siegen in den ersten zwei Wettkämpfen hatte man in beiden Ligen der Südstaffel die souveräne Tabellenführung inne.

 

Und als i Tüpfelchen konnte man den entscheidenden Schritt zum Gewinn der Meisterschaft ausgerechnet vor heimischer Kulisse, in der Helmut-Sander-Sporthalle machen.

Die laut Ligaobman Dirk Lienig schönste Halle in Niedersachsen hatte sich am verregnetem Sonntagmorgen gut mit Zuschauern gefüllt, was für eine ansprechende Stimmung sorgte!

Zwar hätte  ein zweiter Platz in der Tageswertung gereicht den Titel einzufahren, doch die Jungs der TG wollten mehr. Am Boden startend setzte man auf Risiko, Robert Knoke probierte sich erstmals an der P 9, der schwierigsten Übung in der Pflichtstufe. Nach der ersten Bahn hatte er beim Schweitzer Handstand größere Probleme, so das er entsprechende Abzüge in Kauf nehmen mußte.

 

Zwar hielt die Wertung sich noch in annehmbaren Rahmen, doch auch Nick Scheider hatte eine Fehler zu verzeichnen. Nils Honisch steuerte zwar noch eine sichere Wertung bei, trotzdem fand man sich nach dem ersten Gerät nur auf dem zweiten Rang, hinter dem Einbecker SV 1 wieder. Dieser hatte einen starken Bodendurchgang und war verdient in Führung gegangen. Doch an diesem Tag sollte es bei diesen kleinen Schwachpunkten zum Auftakt bleiben. Bereits am Pauschenpferd wendete sich das Blatt. An das Geräte Ergebnis von 45 Punkten mit der Höchstnote von 15,25 von Robert Knoke sollte kein Team annähernd herankommen. Die Führung wechselt wieder zur TG die ihren Kurs an den Ringen unbeirrt fortführte. Auch hier errang man deutlich das beste Geräteergebnis. Die Führung wurde am Sprung( Robert Knoke 16,25 und Nils Honisch 15,70 Gerätebestwerte) und Barren ( Nick Schneider 16,20 Gerätebestwert) weiter ausgebaut und war vor dem abschließenden Reck sehr deutlich. Hier gelang der TG zwar kein Gerätesieg , den sich der TC Jahn Hehlen I sichern konnte , doch änderte das nichts mehr an dem deutlichen Tagessieg.

 

Mit 275,30 Punkten warenes am Ende über 8 Punkte Vorsprung vor dem TC Jahn Hehlen I (267,15)

 

Mit 3 Tagessiegen un damit 36 Wettkampfpunkten gelang der TG VFL Oker/ TSV Salzgitter/ MTV WenzenI mit Robert Knoke, Nick Schneider , Nils Honisch, Tim Honisch und Christian Rath die maximale Ausbeute an Wettkampfpunkten, einhergehend mit dem Gewinn der Meisterschaft der Schülerliga Niedersachsen Staffel Süd. Als Krönung gewann Robert Knoke zudem mit 93,65 Punkten die inoffizielle Einzelwertung. Nick Schneider Platz drei mit 93,35 Pkt. Nils Honisch Platz 5 88,60 Pkt.

 

 

 

Und auch dem Team der TG VFL  Oker/TSV Salzgitter/ MTV Wenzen 2 gelang es nocheinmal sich am letzten Wettkampftag zu steigern. Mit Jannis Volkmar und Dominic Taube konnte in Oker wieder auf wichtige Punktlieferanten zurück gegriffen werden. Lange lieferte man sich einen spannenden Kampf um Platz vier mit dem Einbecker SV 2. Zeitweise sogar punktgleich hatten die Einbecker knapp die Nase vorn, doch mit 240,25 Punkten gelang es dem Team mit Jarik Siebold, Jannis Volkmar,Leon Müller, Felix Schmidt, Bosse Bukowski, Dominic Taube und Emmanuel Taube am Ende den 5. Platz zu sichern, gleichbedeutend mit dem 5. Platz (12 Wettkampfpunkte) in der Abschlußtabelle. Insgesamt konnten alle Vereine der TG voneinander profitieren.

 

Am kommenden Wochenende starten die Meisterteams der Schüler und Einsteigerliga dann beim Niedersachsenfinale in Salzgitter-Lebenstedt. Hier treffen sich sie auf die jeweils besten Teams der Staffel Nord und Mitte. Härteste Konkurrenten dabei dürften dabei die Teams aus den Stützpunkten Hannover, Bremen und Rinteln sein, die in ihren Staffelnähnlich hohe Punktzahlen turnten.

mehr lesen 0 Kommentare

Sensationeller Titelgewinn der TG Salzgitter/Oker/Wenzen

 

Gerade einmal sechs Tage nach dem Gewinn der Südstaffel reiste das Schülerligateam der TG VFL Oker/ TSV Salzgitter/ MTV Wenzen zum großen Finale 

 

um die Niedersächsische Meisterschaft nach Salzgitter.Ambitioniert hoffte man bei optimalem Wettkampfverlauf vielleicht den dritten Platz erreichen zu können. Erstmals konnte das Team aus dem Vollen schöpfen, denn Robin Rönneke, der alle drei Termine zuvor verhindert war stand für das Finale wieder zur Verfügung.

 

Die Auslosung hatte ergeben,dass man an den Ringen zusammen mit dem heißen Titelanwärter TK Hannover starten würde. Dies war in sofern ein Vorteil,als dass man sein Ziel, die Stützpunktturner nichtsoweit enteilen zu lassen immer direkt vor Augen hatte! Der zweite Favorit Bremen 1860 startete am Pauschenpferd. Die gewohnt starken Ringeübungen von Robert Knoke und Nick Schneider zusammen mit der passablen Wertung von Geburstagskind Nils Honisch sorgten dafür, dass sich die Hannoveraner nicht mal umeinenzehntel Punkt absetzen konnten, zumindest an diesem Gerät gab es schonmal ein Patt!

 

Ein guter Start, auch wenn Bremen nach dem ersten Durchgang in Führung ging. Auch am Sprung konnte das hohe Niveau gehalten werden, mit unglaublichen 16,90 Punkten erhielt Nils Honisch die Tageshöchstnote an diesem Gerät und neben der 16,00 von Robert Knoke flossen mit der Wertung von Robin Rönnecke(15,70) mehr Punkte als noch die Wettkämpfe davor in das Teamergebnis. Das bedeutete sogar den Gerätesieg, und die zwischenzeitliche Führung nach dem 2. Durchgang.Am Barren mußte man der Konkurrenz ein wenig nachgeben, doch drei gute 15er Wertungen von Knoke, Schneider und Honisch bedeuteten immer noch Rang 1 zur Halbzeit. Kleine Fehler schlichen sich dann am Reck ein , besonders bei den Abgängen kam es zu Standunsicherheiten, was zu unnötigen Abzügen führte. So hatten die Hannoveraner an diesem gerät die Nase vorn und übernahmen die Gesamtführung. Da die Bremer allerdings auch nicht fehlerfrei durchkamen konnte man trotzdem Rang zwei in der Gerätewertung halten. Auf der Zielgraden stieg ie Spannung! Am Boden entschloss sich Nick Scheider ebenso wie Robert Knoke die höchste Schwierigkeitsstufe zu turnen. Beide lieferten passabel und bekamen hohe 16er Noten- ein Schlüsselmoment. Die dritte entscheidende Wertung durch Nils Honisch lag mit 13,85 deutlich niedriger. Doch da der TKH deutlich leichter turnte konnte man 1,8 Punkte gut machen.Die zuvor noch in Führung liegenden Hauptstädter lagen jetzt 1,4 Punkte hinter der TG. Dazwischen, mit nur 0,9 Punkten Rückstand hatte sich Bremen 1860 auf Rang zwei geschoben und auch der VT Rinteln befand sich noch in Schlagdiztanz. Vier Teams hatten damit in einem nervenaufreibenden Schlussakt noch die Chance auf den Titel.Für die TG ging es an das Pauschenpferd! Drei solide Übungen davon eine 15,00 durch Nils Honisch brachten Sicherheit für die beiden letzten Turner, doch Nick Scheider und Robert Knoke mussten nochmal eine Steigerung bringen. Und beide bewiesen Nerven, die Übungen liefen glatt durch und mit 15,85 und15,80 erzielten sie die dritt und vierthöchste aller Turner an diesem Gerät. Auch wenn Samuel Waldu vom TKH mit 16 Punkten noch höher lagreichte es nicht an Oker/ Salzgitter/Wenzen vorbeizuziehen! Jetzt richtete sich der Blick auf Boden und Bremen 1860. Zwar schafften sie es mehr Punkte als die TG am Pferd zu turnen, doch auch das reichte am Ende nicht. In einem Herzschlagfinale brachte die TG VFL Oker/TSV Salzgitter/MTV Wenzen I mit Robert Knoke, Nick Schneider,

 

Robin Rönneke,Nils Honisch, Tim Honisch und Christian Rath am Ende0,7 Punkte Vorsprung ins Ziel und gewann den Niedersächsischen Meistertitel der Schülerliga mit 278,90 Punkten vor Bremen 1860 (278,25 Punkte) und dem TK Hannover (276,20). Platz vier ging mit 275,65 Punkten an den VT Rinteln vor dem Einbecker Sportverein I (267,40) und der TG Kreis Verden/ MTV Langwedel(252,05)

 

 

 

0 Kommentare

MTV-Turnerinnen im Kürwettkampf erfolgreich

Bei den Kreisrundenwettkämpfen turnten für den MTV Wenzen (von links) Karina Hartmann,Carolina Lerche,Nadja Siebold, Jennifer Hübner und Annalena Lerche
Bei den Kreisrundenwettkämpfen turnten für den MTV Wenzen (von links) Karina Hartmann,Carolina Lerche,Nadja Siebold, Jennifer Hübner und Annalena Lerche

Im dritten und letzten Durchgang der Kreisrundenwettkämpfe im Gerätturnen

 

verbesserten sich die Turnerinnen Nadja Siebold, Carolina Lerche, Jennifer Hübner,Annalena Lerche und Karina Hartmann um einen Platz in der Jahresmannschafts-Wertung um einen Platz  und erreichten den 6. Rang.

 

In der Kreisliga 2 wurde nach dem Leistungprogramm des Deutschen Turnerbundes

 

die LK 3 geturnt. Erlaubt sind Elemente aus dem Code de Pointage (Internationale Wertungsvorschriften) sowie erleichterte nationale Teile. An jedem Gerät außer am Sprung sind fünf verschiedene Elemente plus dem Abgang zu zeigen. Nachfolgend die Tageseinzel und in Klammern die Jahreseinzelplatzierungen. Carolina Lerche die jüngste im Team zeigte eine schöne Übung am Boden die sie mit der kürzlich erlernten Verbindung Rondat- Salto rückwärts gehockt abschloß. Auch am Sprung bekam Carolina für einen Handstützüberschlag über den 1,25 m hohen Sprungtisch eine gute Bewertung. 42,05 Punkte reichten nach 4 Geräten für Platz 15 (12.) Nadja Siebold präsentierte auch eine schöne Bodenübung die sie wie gewohnt mit einem Salto vorwärts gehockt beendete. Auch am Sprung turnte Nadja einen Handstützüberschlag. Am Ende des Wettkampfes kam Nadja mit 41,10 Punkten auf den 17. Rang (9.) Jennifer Hübner konnte am Boden und am Stufenbarren die meisten Punkte sammeln. 38,90 Punkte reichten dann für Platz 24 (14). Annalena Lerche zeigte eine schöne Bodenkür und bekam dafür die zweithöchste Punktzahl im  Team. Auch am Sprung konnte sie für ihren Überschlag noch eine passabele Punktzahl erreichen Am Ende des Wettbewerbs erreichte Annalena mit 37,05 Punkten auf Rang 26 (20). Karina Hartmann die leider nicht immer am Training teilnehmen konnte, mußte ihre Bodenübung verletzungsbedingt weglassen. Am Stufenbarren und  am Sprung konnte Karina für sich die höchste Punktzahl erturnen. Mit drei geturnten Geräten und 25,60 Punkten reichte es nur für Platz 30 (37).Bei den Kreisrundenwettkämpfen turnten für den MTV Wenzen (von links) Karina Hartmann,Carolina Lerche,Nadja Siebold, Jennifer Hübner und Annalena Lerche

 

0 Kommentare

Der MTV-Wenzen lädt zum Tanzen einDer MTV-Wenzen lädt zum Tanzen ein

 

Ab Montag dem 23.Januar können Anfänger und Fortgeschrittene wöchentlich mit professioneller Unterstützung in den verschiedensten Tänzen das Tanzbein schwingen.

 

Beginn ist um 20:00 Uhr in der Vereinsgaststätte Ahrens in Wenzen.

 

Auch Nichtmitglieder die Spaß am Tanzen haben sind herzlich Willkommen, da hier der Spaß im Vordergrund steht.

 

Weitere Auskünfte oder Anmeldungen beim Vorstand des MTV, unter Tel. 05565/1586 oder einfach vorbei kommen.

1 Kommentare

Einladung Generalversammlung

Am:                Samstag den . 21.Januar

 

 

 

Beginn:          20.00 Uhr

 

                        Im Vereinslokal Ahrens

 

 

 

                          Tagesordnung

 

 

 

1.Begrüßung

 

2.Totenehrung

 

3.Ehrungen

 

4.Genehmigung der Niederschrift

 

5.Bericht des Kassenwartes

 

6.Bericht der Kassenprüfer

 

7.Entlastung des Kassenwartes

 

8. Unterbrechung Essen

 

9.Berichte der Sparten

 

10.Bericht des 1. Vorsitzenden

 

11.Entlastung des Vorstandes

 

12.Neuwahlen

 

13.Neuwahlen der Kassenprüfer

 

14.Verschiedenes                                                                                       

 

 

 

Die Berichte der Spartenleiter sind bis zum 14.01.2017 beim 1. Vorsitzenden abzugeben. Sonstige Anträge sind ebenfalls bis zum 14.01.2017 beim 1. Vorsitzenden einzureichen.

 

 

 

Mit sportlichem Gruß

 

 

 

Oliver Hagenbuck

 

1. Vorsitzender

 

12 Kommentare

Weihnachtsfeier beim Kinderturnen

Am letzten Mittwoch war beim Mtv Wenzen beim Kinderturnen Weihnachtsfeier. Es wurde viel gelacht und Sport gemacht. Jedes der Kinder bekam ein kleines Geschenk, was von der Ratsapotheke und der Barmer unterstützt wurde. Das Kinderturnen geht am 11.01.2017 in der Turnhalle Wenzen weiter. Die drei bis sechsjährigen von 16 - 17 Uhr. Die sechs bis zwölfjährigen von 17 - 18 Uhr. Wir wünschen allen besinnliche Weihnachten. Weitere Informationen gibt es bei Jennifer Hübner unter der Telefonnummer 05565/1403.

 

0 Kommentare

MTV Wenzen siegte  in der 3. Kreisliga bei Kreisrundenwettkampf

 

Auch im zweiten Durchgang der Kreisrundenwettkämpfe siegte das Team des MTV Wenzen in der dritten Kreisliga. In dieser Jahrgangsoffenen Liga werden die Pflichtübungen P5- P9 geturnt. Zum Team gehören Nils Honisch, Tim Honisch, Jarik Siebold und Bosse Bukowski. Mit zehn Punkten Vorsprung erturnte sich das Team ungefährdet den Tagessieg. Nils Honisch erreichte mit 88,90 Punkten auch diesmal wieder den ersten Platz. Tim Honisch der gute Fortschritte macht, verbesserte sich um einen Platz und belegte mit 78,50 Punkten den dritten Platz. Jarik Siebold der sich auch leicht verbesserte errang mit 76,60 Punkten den fünften Rang. Bosse Bukowski erreichte  mit 69,50 Punkten für den siebten Platz  Insgesamt eine sehr  gute Leistung des Teams. Auf dem Foto von links: Tim Honisch, Bosse Bukowski, Jarik Siebold und Nils Honisch.

 

0 Kommentare

Jüngste MTV-Wenzen Turnerinnen zeigten gute Übungen

 

Kürzlich fand der letzte der drei Durchgänge der Kreisrundenwettkämpfe im Gerätturnen in Einbeck statt. Dabei waren auch die jüngsten Turnerinnen des MTV Wenzen.

 

Nach Änderung der Ausschreibung in diesem Jahr durften in der Kreisliga fünf nur die Jahrgänge 2006-2008 turnen, ausgeschrieben sind hier die Pflichtübungen I bis V Gestartet waren Lina Voges, Marie Helmke und Franziska Amelung. Für die Turnerinnen ging es hauptsächlich darum Wettkampferfahrungen zu sammeln. In der Tages- und Jahres-Mannschaftsbewertung erreichten die drei Mädchen den sechsten Platz. Nachfolgend die Einzel-Tages und Jahresplatzierungen. Franziska Amelung eine talentierte Turnerin die erst im August mit dem Leistungsturnen begonnen hat zeigte an allen Geräten schon gute Übungen. Am Sprung bekam Franziska für die P Fünf, eine Hocke über den Bock 13,90 Punkte und lag nach vier Geräten auf Platz 19. In der Jahreswertung erreichte sie nur Rang 27, weil ihr ein Wettkampf fehlte. Lina Voges turnte auch einen guten Wettkampf. Am Reck erreichte Lina für sich die höchste Wertung und bekam für die P fünf 12,40 Punkte, sie belegte  den 20. Platz. Auf diesen Rang kam sie ebenfalls in der Jahreseinzelauswertung . Marie Helmke, auch eine fleißige Turnerin , zeigte eine sehr schöne P 3 am Boden wofür Marie von 13 möglichen Punkten 12,47 erhielt. In der Tagesbewertung reichte es nach vier Geräten für den 23. Platz. In der Jahreseinzelbewertung belegte Marie einen guten 22. Platz. Für das erste Wettkampfjahr war dies ein guter Einstieg für die drei Turnerinnen. Abgebildet sind von links (Lina Voges, Franziska Amelung und Marie Helmke)

 

0 Kommentare

MTV Wenzen gewinnt Einzel- und Teamwertung

Kürzlich wurde der letzte Rundenwettkampf im Gerätturnen in den Einbecker Hubehallen ausgetragen. Die Turner des MTV Wenzen starteten in der jahrgangs offenen Kreisliga III. In ihr sind die Pflichtübungen P5 bis P9  gemäß Aufgabenbuch des Deutschen Turnerbundes gefordert. Das Team mit (von links) Bosse Bukowski, Tim Honisch, Jarik Siebold und Nils Honisch (vorn) konnte auch diesen Wettkampf für sich entscheiden. Für diese gute Leistung wurde das Team mit dem Wanderpokal belohnt. Nils Honisch, Leistungsträger der Mannschaft turnte einen hervorragenden Wettkampf. Nils zeigte am Boden, den Ringen und am Reck die P 6 am Pauschenpferd die schwierige P 7 am Barren die 7 und am Sprung die P8 einen Handstützüberschlag mit halber Drehung hierfür gab es 16,90 Punkte, die höchste Wertung des Tages. Er reichte 90,75 Punkte und kam auf den ersten Platz.  In der Jahreseinzelwertung erreichte Nils ebenfalls den 1. Platz und durfte einen Pokal in Empfang nehmen. Tim Honisch der gute bis sehr gute Übungen vortrug, turnte an fünf Geräten die P fünf und an den Ringen die P sechs. Für seine schöne Ringeübung bekam Tim 14,75 Punkte die zweithöchste Punktzahl  an den Ringen. 83,45 Punkte reichten  für den dritten Platz. In der Jahreseinzelwertung kam Tim sogar auf den zweiten Rang. Jarik Siebold der seine Leistung auch steigern konnte turnte diesmal noch an allen Geräten die P fünf. Am Boden erreichte Jarik mit 13,60 Punkten die höchste Wertung aller P 5 Übungen. Mit 80,05 Punkten erreichte Jarik den fünften Platz am Tag sowie den vierten Rang  nach drei Wettkämpfen - ein gutes Ergebnis. Bosse Bukowski der sich auch große Mühe gab zeigte am Sprung seine beste Übung, wo er eine Hocke über den Sprungbock turnte und  13,60 Punkte  erhielt. Mit 73,15 Punkten kam er auf den siebten Rang.  In der Jahreseinzelauswertung ereichte er sechsten Platz. Ein schöner Abschluß für das Team und alle Beteiligten.

 

0 Kommentare

Turnerinnen des MTV Wenzen sichern sich den zweiten Platz in Liga 5

Im dritten und letzten Durchgang der Kreisrundenwettkämpfe, konnte sich das Team mit Mira Siebold, Mia Jörns, Marlen Bittner und Helene Herzog um einen Platz verbessern und belegte den zweiten Platz. Bei der Jahresbewertung wurde der dritte Platz erzielt ein sehr gutes Ergebnis.   In dieser Liga starteten die Jahrgänge 2008 bis 2006. Zur Auswahl standen die Pflichtübungen laut DTB Aufgabenbuch I bis V. gestartet waren dreiunddreißig Turnerinnen. Nachfolgend die Tages- Einzelplatzierungen und in Klammern die Einzel - Jahresplatzierungen. Mira Siebold und Mia Jörns zeigten an allen Geräten die höchste Pflichtstufe in dieser Liga. Mira zeigte an allen Geräten gute bis sehr gute Übungen. Am Schwebebalken erturnte Mira bei strenger Bewertung mit 12,55 Punkten die zweithöchste Note.  Mit 54,32 Punkten erreichte sie den vierten Platz. ( 5.) Auch Mia Jörns turnte an allen Geräten gute Übungen. Insbesondere die Reckübung gelang ihr gut wo Mia mit 14,10 Punkten die dritthöchste Wertung erhielt. 53,98 Punkte reichten  für den fünften Platz. (6.) Marlen Bittner und Helene Herzog turnten am Sprung, Boden und Schwebebalken die P fünf. Nur am Reck mussten sie auf die P 4 ausweichen weil noch eine Kleinigkeit für die P fünf fehlt. Marlen turnte am Boden erstmalig mit Musik was ihr auch gut gelang. Am Sprung zeigte Marlen eine schöne Hocke die mit 14,50 Punkten belohnt wurde, die zweithöchste Bewertung in dieser Liga. Marlen verbesserte sich um einen Platz und errang mit 51,78 Punkten den elften Platz. (12.) Helene Herzog zeigte auch gute Übungen, am Sprung wo Helene zum erstenmal in einem Wettkampf die P fünf eine Hocke über den 1,10 m hohen Sprungbock turnte erhielt sie 14,00 Punkte eine gute Leistung. Mit 50,40 Punkten reichte es nach vier Geräten für den 15. Platz. (14) Ein gutes Ergebnis für das Team mit dem alle Beteiligten zufrieden sein können. Das Foto zeigt v. l. Helene Herzog, Mia Jörns, Mira Siebold und Marlen Bittner

 

0 Kommentare

Linedance - Schnupperstunde

0 Kommentare

MTV Wenzen Nachwuchs auf dem Treppchen

Kürzlich fand der erste Durchgang der Kreisrundenwettkämpfe im Gerätturnen in Einbeck statt.

 

Durch Änderung der Ausschreibung wird in den einzelnen Ligen jahrgangsgebunden geturnt.

 

 Der MTV trat unter anderem mit zwei Mannschaften in der Kreisliga V der Jahrgänge 2006-2008  an, in der  die Pflichtübungen des DTB I bis V zu zeigen sind . Die zweite Mannschaft mit   Mia Jörns, Mira Siebold, Helene Herzog und Marlen Bittner belegte dabei den dritten Platz . Mia erreichte mit  51,60 Punkten  den sechsten Rang. Mira  folgte ihr mit 51,30 Punkten auf dem siebten Platz. Helene Herzog     erreichte mit 48,50 Punkten den vierzehnten Rang. Gleich dahinter konnte sich Marlen  mit 47,45 Punkten über den fünfzehnten Platz freuen.

 

Die vierte Mannschaft mit Lina Voges, Maya-Fee Streibel, Marie Helmke und Pia Grosser erreichte nach vier Geräten den sechsten Platz. Lina Voges mit die Jüngste im Team wurde mit 44,60 Punkten

 

dreiundzwanzigste. Maya-Fee Streibel Platz 28 (42,60). Marie Helmke JG.2008 die zum Zeitpunkt des Wettkampfes erst zwei Monate trainiert hatte belegte mit 41,70 Punkten den 29. Platz Nach so kurzer Zeit ein gutes Ergebniss. Pia Grosser bestritt auch ihren ersten Wettkampf und konnte mit 40,05 Punkten den 31. Platz belegen. Wenn alle Turnerinnen am Zitter-Gerät Schwebebalken mehr Sicherheit gewinnen sind bessere Platzierungen sicherlich möglich. Für den MTV turnten (stehend von links) Marie Helmke, Marlen Bittner, Helene Herzog Maya-Fee Streibel sowie( kniend von links) Pia Grosser, Mira Siebold, Mia Jörns und Lina Voges

 

MTV Wenzen-Turner waren erfolgreich auf Landesebene

Kürzlich wurden in Göttingen -Weende die Einzel-Landesmeisterschaften im Gerätturnen männlich ausgetragen. Hierfür hatten sich Nils Honisch, William Lampe, Tim Honisch und Jarik Siebold bei den Bezirksmeisterschaften Qualifiziert. Vertreten waren alle großen Turnvereine aus Niedersachsen. Die einzelnen Wettkampfklassen waren nach Jahrgängen unterteilt.

 

Der Wettkampf 16 war für die Jahrgänge 2006/7 ausgeschrieben, hier traten William Lampe, Tim Honisch und Jarik Siebold an. Geturnt wurden die Pflichtübungen gemäß des DTB – Aufgabenbuchs V -VII. William, der an allen Geräten gute Übungen technisch und haltungsmäßig turnte, errang an den Ringen die zweithöchste Note von 15,00 Punkten. Nach sechs Geräten belegte er den dritten Platz. Tim, der an diesem Tag nicht gut in Form war bekam auch an den Ringen für seine P 6 13,80 Punkte. Am Ende des Wettkampfs reichte es  für den zwölften Platz. Jarik Siebold der sich auch sehr bemühte, konnte für sich am Sprung mit 13,35 Punkten die beste Note erreichen. Leider sind Boden und Seitpferd nicht seine besten Geräte, so reichte es dann nur für Platz 18. Im Wettkampf 15 Jahrgang (2004 bis 2005) waren die Pflichtübungen VI bis IX gefordert. Hier kämpften außer Nils Honisch noch 18 andere Turner- auch ehemalige AK Turner- um die Plätze. Nach einem gut geturnten Wettkampf und der dritt - höchsten Note ( 14,25 Punkte) für eine P 7 am Seitpferd und der fünfthöchsten am Sprung ( 15,55 Punkte) belegte er den achten Rang.  Dafür, dass die Turner nur zweimal in der Woche trainieren ist es für alle Beteiligten ein gutes Ergebnis. Bei den Landesmeisterschaften waren für den MTV Wenzen dabei ( von links ) William Lampe, Tim Honisch, Jarik Siebold und Nils Honisch

 

 

 

Turnerinnen des MTV Wenzen waren im Kürwettkampf erfolgreich

Im ersten Durchgang der Kreisrundenwettkämpfe im Gerätturnen haben die ältesten Turnerinnen der Leistungs-Turnabteilung des MTV Wenzen in der Kreisliga zwei das erstemal an einem Kürwettkampf teilgenommen. Geturnt wurde

 

nach dem Leistungsprogramm des Deutschen Turnerbundes LK-3. Erlaubt sind Elemente aus dem Code de Pointage (Internationale Wertungsvorschriften) ebenso wie erleichterte Nationale Elemente.

 

An jedem Gerät- außer am Sprung- sind mindestens fünf verschiedene Elemente plus dem Abgang zu zeigen. Das Team mit Nadja Siebold, Carolina Lerche, Jennifer Hübner, Annalena Lerche und Karina Hartmann belegte den siebten Platz . Am Boden  zeigte Nadja Siebold eine sauber vorgetragene Kür-Übung die Nadja mit einem Salto vorwärts abschloß. Am Stufenbarren und am Sprung zeigte Nadja auch gute Übungen. Nur den berühmten Schwebebalken mußte sie zweimal verlassen, dennoch reichte es am Ende für den siebzehnten Platz. Carolina Lerche zeigte auch eine schöne Bodenübung und konnte hier und am Sprung die höchste Punktzahl für sich erreichen.  Am Schwebebalken turnte Carolina eine Rolle vorwärts die Ihr auch gelang. Dennoch mußte auch Carolina das Gerät verlassen. Mit Platz zweiundzwanzig gelang ihr eine mittlere Platzierung.

 

Jennifer Hübner die fleißigste im Training, konnte am Sprung und Schwebebalken den sie nicht verlassen mußte die meisten Punkte erturnen. Platz siebenundzwanzig ein gute Ergebnis für Jennifer. Annalena Lerche konnte auch mit ihrer Bodenübung gut punkten Am Schwebebalken holte Annalena die meisten Punkte vom Team. Leider mußte Annalena das Gerät Sprung auslassen, deswegen reichte es nur für Platz fünfunddreißig. Karina Hartmann konnte verletzungsbedingt nur Boden und Stufenbarren turnen und mußte mit Platz siebenunddreißig zufrieden sein. Das Foto zeigt von Links: Karina Hartmann, Carolina Lerche, Nadja Siebold, Jennifer Hübner und Annalena Lerche.

 

0 Kommentare

MTV Turner waren sehr erfolgreich auf Bezirksebene Wiliam Lampe Bezirksmeister/Nils Honisch Vizemeister

Kürzlich wurden in Oker die Bezirkseinzelmeisterschaften im Gerätturnen ausgetragen.

 

 Der MTV Wenzen startete dabei mit sechs Turnern. Nils Honisch, William Lampe, Tim Honisch und Jarik Siebold  qualifizierten sich für die Landesmeisterschaften. Die einzelnen Wettkampfklassen waren nach Jahrgängen unterteilt. Der Wettkampf  16 war für die Jahrgänge 2006/07 ausgeschrieben, hier traten William Lampe, Tim Honisch und Jarik Siebold an. Geturnt wurden die Pflichtübungen gemäß DTB Aufgabenbuch 5-7. William, der an allen Geräten sehr gute Übungen  technisch und haltungsmäßig turnte, errang an den Ringen die höchste Note von 15,40 Punkten. Nach sechs Geräten belegte William den 1. Platz und wurde Bezirksmeister. Tim, der auch einen guten Wettkampf zeigte, erreichte  an den Ringen mit 15,20 Punkten die zweit höchste Punktzahl an diesem Gerät im Wettkampf. Er kam auf den vierten Platz. Jarik Siebold, der immer mit sehr guter Körperspannung turnt, konnte an den Ringen mit 14,50 Punkten die dritt- höchste Wertung erzielen. Mit Platz fünf erreichte er ein gutes Ergebnis.

 

 Im  Wettkampf 15  Jahrgang 2004/05 waren die Pflichtübungen 6 bis 9 gefordert. Hier kämpfte Nils Honisch um die Plätze. Nach einem guten  Wettkampf und der zweit höchsten Note am Sprung (15,80 Punkte) für einen Hanstandüberschlag mit einer halben Drehung  belegte Nils den zweiten Platz. Bosse Bukowski und Julian Schiek waren das erstemal im Bezirk dabei. Sie absolvierten einen Rahmenwettkampf. Bosse konnte am Reck   mit 13,8o Punkten die höchste Punktzahl   erreichen und belegte den siebten Platz . Mit 14,95 Punkten am Sprung erturnte Julian sich die zweithöchste Note  und erreichte den nenten Rang. Für den MTV Wenzen waren bei den Bezirksmeisterschaften (von links) Jennifer Hübner (Kampfrichter) William Lampe, Tim Honisch, Bosse Bukowski, Jarik Siebold, Nils Honisch, Julian Schiek, Bianka Honisch und Achim Rother.

 

0 Kommentare

Kniffeln 2016

Auch in diesem Jahr veranstaltete der MTV-Wenzen wieder sein gut besuchtes Kniffelturnier in der Grundschule auf dem Berge. 29 Teilnehmer spielten in 4 Runden um den Wanderpokal. Durch die zahlreichen Sponsoren konnte wie in den letzten Jahren, jeder Mitspieler einen Sachpreis mit nach hause nehmen.
Den ersten Platz belegte Markus Linke, gefolgt von Dieter Mönkemeier, Maria Lopriore, Andrea Walz u. Sissy Markgräfe.
Die Spielleitung des MTV bedankt sich für die gute Teilnahme und hofft auf ein "weiterleben" der Veranstaltung.

Turner gewinnen Einsteiger-Liga Süd

Die Einsteiger und Schülerliga wird in Nord-Mitte und Süd Niedersachsen eingeteilt. In der Einsteigerliga dürfen Turner bis 10 Jahre turnen, in der Schülerliga 10 bis 14 Jahre.

 

Geturnt werden Pflichtübungen P 1bis P 9 gemäß Aufgabenbuch des DTB. Das Team mit William Lampe,Tim Honisch, Jarik Siebold und Bosse Bukowski  belegte  mit ihren sauber vorgetragenen Übungen bei allen drei Wettkämpfen den ersten Platz und qualifizierte sich somit für das Ligafinale.  William Lampe (Zweiter von links) als bester Turner der Mannschaft und der Einsteiger-Liga  belegte  mit 250,80 Punkten den 1. Platz. Tim Honisch (rechts) dem es nicht immer gelingt seine  Fähigkeiten voll auszuschöpfen, zeigte auch gute Übungen und erreichte mit 240,45 Punkten den 2. Platz. Jarik Siebold (links) zeigte in allen drei Wettkämpfen eine gleichmäßige Leistung. Mit 236,25 Punkten konnte Jarik den 4. Platz erreichen. Wenn es Bosse Bukowski Zweiter von rechts) gelingt an einigen Geräten die Schwierigkeit zu erhöhen kann auch er noch ein bis zwei Plätze nach vorn kommen. 219,10 Punkte reichten am Ende für den 6. Platz. Eine sehr gute Leistung für ein so kleines Team.

 

Nils Honisch auch ein sehr guter Turner, der aber jahrgangsbedingt nicht mehr in der  Einsteigerliga turnen durfte unterstützte in dieser Saison die erste Mannschaft des Einbecker Sportvereins in der Schüler- Liga, die auch den ersten Platz belegte. Im letzten Wettkampf durfte Nils alle sechs geräte Turnen und erreichte in der Einzelwertung mit 86,30 Punkten den sechsten Platz.  

 

0 Kommentare

Wenzener Mannschaft erturnt Platz zwei in Kreisliga 4

Im letzten Durchgang der Kreisrundenwettkämpfe holte sich die Mannschaft mit Annalena Lerche, Karina Hartmann, Nadja Siebold, Carolina Lerche und Mira Siebold mit 502,20 Punkten und mit nur einem Punkt Rückstand zum ersten Platz den zweiten Platz in der Jahreswertung. Außerdem wurden die Einzelplatzierungen zwei, drei, neun, vierzehn und vierundzwanzig erturnt.

 

In der Kreisliga 4 werden Pflichtübungen gemäß DTB von 4bis 6 geturnt.

 

Nadja Siebold konnte am Sprung, wo Nadja einen Handstützüberschlag über den Sprungtisch zeigte und am Schwebebalken die meisten Punkte holen. Somit reichte es am Ende mit 168,40 Punktenfür den zweiten Platz. Carolina Lerche turnte die beste  Bodenübung aller 54 Teilnehmerinnen und bekam dafür 14,80 Punkte. Leider hatte Carolina am Balken etwas Pech, wo sie gleich am Anfang einen Sturz hinnehmen mußte.Am Ende reichte es dann mit 168,15 Punkten für Platz drei. Annalena Lerche erreichte am Balken mit 14,65 Punkten die sechst höchste Wertung in diesem Wettkampf. Nach vier Geräten lag Annalena mit 161,95 Punkten auf Platz neun. Für Karina Hartmann die vormittags noch in Liga 5 als Kampfrichterin tätig war lief es nicht so gut, dennoch erreichte Karina mit 157,15 Punkten den 14. Platz.

 

Mira Siebold die jüngste im Team (2007)  konnte am Reck für sich die meisten Punkte erturnen und kam zum Schluß auf Platz 24 (150,60).Das Foto zeigt (von links) Annalena Lerche, Mira Siebold, Karina Hartmann, Nadja Siebold und Carolina Lerche.

 

MTV Wenzen präsentierte sich gut in der Einsteigerliga

 

 

Beim Finale  der Einsteiger und Schüler-Liga in Salzgitter -Lebenstedt turnten MTV Wenzen neben VT Rinteln (Landesstützpunkt), der TK Hannover, der TUS Vinnhorst und die TG Oker/Salzgitter.

 

Das Team mit William Lampe, Jarik Siebold, Tim Honisch und Bosse Bukowski war sehr gespannt auf dieTurner aus den anderen Vereinen, denn es war der erste Wettkampf gegen sie. Spannend verlief der Wettkampf als nach drei Geräten die Wenzener den dritten Platz belegten. Doch nach dem vierten Gerät rutschten sie auf Platz vier ab. Auch nach dem fünften Gerät änderte sich nichts. An den Ringen präsentierten sich die Turner nocheinmal gut, so dass sie im Endklassement hinter Hannover und Rinteln den dritten Platz belegten.  William Lampe der an allen Geräten gute Übungen zeigte, gewann die Einzelwertung mit 83,70 Punkten.   Tim Honisch erreichte am Reck mit 13,60 Punkten für sich die höchste Wertung  und belegte mit 78,70 Punkten den neunten Platz. Jarik Siebold zeigte eine sehr gute Ringe Übung, die ihm 14,10 Punkte einbrachte, 77,25 Punkte reichten dann für Platz 11. Bosse Bukowski erhielt am Reck für eine sehr gute Übung 13,90 Punkte, mit 74,65 Punkten lag er dann auf Rang 14. Nils Honisch turnte auch diesmal auch wieder beim ESV. Mit der Mannschaft erreichte er Platz vier, in der Einzelwertung belegte Nils mit 85,05 Punkten den 12.Platz. Ein guter Abschluss der Liga-Saison für die Turner. Dank gilt auch den Heim-Kampfrichter/innen Jennifer Hübner, Karina Hartmann und Ansgar Rother die alle Wettkämpfe teilweise auch als neutrale Karis begleitet haben. Für das Team setzten sich ein (von links)  Ansgar Rother, Jarik Siebold, William Lampe, Tim Honisch, Bosse Bukowski, Nils Honisch und Trainer Achim Rother.

 

0 Kommentare

Jahreshauptversammlung

Einladung  zur Generalversammlung des MTV Wenzen 2016

Am:                Samstag den 16. Januar

Beginn:          20.00 Uhr

Im Vereinslokal Ahrens

                       Tagesordnung

1.Begrüßung

2.Totenehrung

3.Genehmigung der Niederschrift

4.Bericht des Kassenwartes

5.Bericht der Kassenprüfer

6.Entlastung des Kassenwartes

7. Unterbrechung Essen

8.Berichte der Sparten

9.Bericht des 1. Vorsitzenden

10.Entlastung des Vorstandes

11.Neuwahlen der Kassenprüfer

12.Verschiedenes                                                                                          

Die Berichte der Spartenleiter sind bis zum 09.01.2016 beim 1. Vorsitzenden abzugeben. Sonstige Anträge sind ebenfalls bis zum 09.01.2016 beim 1. Vorsitzenden einzureichen. 

Mit sportlichem Gruß 

Oliver Hagenbuck

1. Vorsitzender

 

 

 

0 Kommentare

DIE BLUTSPENDE BEIM DEUTSCHEN ROTEN KREUZ

Freitag, den 08.01.2016 ab 16.00 / Grundschule Wenzen

DIE BLUTSPENDE BEIM DEUTSCHEN ROTEN KREUZ

Mit Blut spenden Mut spenden – das tun nicht nur unsere Fußballstars, sondern ca. 15.000 Menschen tagtäglich in Deutschland.

Blutspender - das sind ganz besondere Menschen, denn sie zeigen mit ihrer Blutspende gesellschaftliches Engagement und übernehmen Verantwortung.

Ihnen gilt unser ganz besonderer Dank – Tag für Tag!

Unterstützt unsere Freunde vom Feuerwehr Förderverein Wenzen e.V. -

Weitere Details: https://www.facebook.com/events/1522553124711930/

mehr lesen 0 Kommentare

Turner des MTV Wenzen siegen in Kreisliga IV

mehr lesen 0 Kommentare

Kniffeln am 28.03. in Wenzen - Jetzt anmelden!

0 Kommentare

Neue Jacken für D-Jugend FSG Hils-Selter

Im Rahmen ihrer diesjährigen Weihnachtsfeier bekam die D-Jugend der  FSG Hils-Selter einen Satz Softshelljacken überreicht. Gesponsert wurden diese vom langjährigen Mitglied des MTV Wenzen Hermann Kaufmann, Erdarbeiten. Das Trainerteam Raddatz und die Mannschaft bedanken sich
noch einmal herzlich.

mehr lesen 0 Kommentare

Kampfrichter- Nachwuchs jetzt in der Turnabteilung des MTV Wenzen

Im November wurde vom Landeswettkampf und Kampfrichterwart Christian Niesel mit Unterstützung von Carsten Jeschke aus Oker im ESV – Vereinsheim eine Kampfrichter C Ausbildung im Gerätturnen männlich durchgeführt. Hier haben Jennifer Hübner, Karina Hartmann und Ansgar Rother erfolgreich teilgenommen und besitzen nun die C-Lizenz. Mit dieser Lizenz darf man auf Kreis,Bezirks und Landesebene im E-Kampfgericht mit werten. Karina und Jennifer hatten im Frühjahr schon im Gerätturnen weiblich die D-Lizenz erworben. Herzlichen Glückwunsch allen dreien zu dieser guten Leistung.

0 Kommentare